Das deutsche Scale-up eperi engagiert sich in der European Champions Alliance - European Champions Alliance
2017
post-template-default,single,single-post,postid-2017,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Das deutsche Scale-up eperi engagiert sich in der European Champions Alliance

Das deutsche Scale-up eperi engagiert sich in der European Champions Alliance

Datenschutz als Turbo für die digitale Transformation in Europa

eperi engagiert sich in European Champions Alliance

PRESSEMITTEILUNG

Die European Champions Alliance bedankt sich bei eperi, eine Pressemitteilung anlässlich der Mitgliedschaft zur Verfügung gestellt zu haben. eperi tritt der European Champions Alliance in der Kategorie „Start-ups / Scale-ups / KMU“ bei. Die Experten der ECA und die eperi Teams werden ein Arbeitsprogramm (Workshops, Vernetzung usw.) verfolgen, das die Expansion von eperi in Europa unterstützen wird. Die Experten des ECA-Netzwerks verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der internationalen Entwicklung im europäischen Raum. Dank der ECA wird eperi verstärkten Zugang zum ECA-Netzwerk von Mentoren, Experten und Partnern haben, um sein Wachstum, seine Sichtbarkeit und seine Skalierung in Europa zu beschleunigen. Darüber hinaus bietet die ECA durch ihre Fokusgruppe für Cybersicherheit den Rahmen für einen unabhängigen Austausch mit anderen europäischen Unternehmen auf diesem Gebiet.

Frankfurt, 22. September 2020eperi, der Experte für Datenverschlüsselung, tritt der European Champions Alliance (ECA) als aktives Mitglied bei. Damit engagieren sich die Hessen auch auf europäischer Ebene für eine stärkere digitale Autonomie und das Aufräumen von fehlleitenden Marketingsprüchen der Technologieriesen wie GAFAM. Die ECA hat sich eine stärkere innereuropäische Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Institutionen aller Größen auf die Fahnen geschrieben, um der digitalen Ökonomie in Europa neue Impulse zu geben und eine größere Autonomie zu erreichen. Das bedeutet auch, dass die weitere digitale Transformation auf dem Kontinent dem Datenschutz höhere Priorität einräumen und zu einem europaweiten transparenten Markt für Cybersicherheitslösungen führen soll.

„Eine europäische Einrichtung wie die European Champions Alliance war längst überfällig. Es ist viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Ein aktuelles Beispiel: Der europäische Datenschutzbeauftragte (European Data Protection Supervisor (EDPS) ) und deutsche Landesdatenschützer haben nach Privacy Shield unmissverständlich klargestellt, dass Unternehmen selbst die Verantwortung für den Schutz von personenbezogenen Daten vor US-amerikanischen Geheimdiensten haben, wenn sie Cloud Dienste nutzen wollen. Als Lösung sehen sie eine Verschlüsselung, die US-Dienste nicht brechen können.“, kommentiert Elmar Eperiesi-Beck, Gründer und CEO von eperi. „Leider erzählen einige Cloud Provider immer noch, dass dies mit der Verschlüsselung der Cloud Provider selbst der Fall wäre. Völlig unlogisch, denn wenn der Cloud Provider selbst verschlüsselt, muss er auch Zugriff auf die unverschlüsselten Daten haben. Und da ist die Lücke. Siehe Cloud Act. Hier muss Klarheit geschaffen und praktikable, einfache Lösungen aufgezeigt werden. Diesen, aus unserer Sicht untragbaren, Zustand möchten wir gemeinsam mit der ECA ändern.“

Pseudonymisierung und Anonymisierung sind einfache Mechanismen nach dem Stand der Technik, um Daten sicher zu schützen. Das Unternehmen kann selbst sicherstellen, dass keine kritischen Daten die eigene Kontrolle verlassen und von Cloud-Providern oder Angreifern im Klartext gelesen werden können. So kann beispielsweise niemand verhindern, dass Daten gestohlen werden, eine Verschlüsselung bereits im Unternehmen selbst kann aber sicherstellen, dass die gestohlenen Daten nicht genutzt werden können. Unternehmen müssen sich also nicht mehr auf sich ändernde Gesetzgebung oder den Cloud Provider verlassen – sie können ihre Sicherheit und den Datenschutz selbst in die Hand nehmen. Daher hat eperi es sich zum Ziel gesetzt, dass Unternehmen tatsächlich zu jeder Zeit die Kontrolle über ihre Daten behalten. Dieses Engagement führt das Unternehmen mit seinem Engagement in der ECA jetzt auf europäischer Ebene fort. Neben der Aufklärungsarbeit will es auch zeigen, dass es einfache – technisch vollständig transparente – Lösungen für Unternehmen gibt, um nicht nur Dateien, sondern alle Art von kritischen Daten bei der Nutzung von Cloud Diensten zu schützen.

„Europäische Unternehmen haben viel zu lange nur gejammert, anstelle pragmatische europäische Lösungen – die es reichlich gibt – flächendeckend einzusetzen. Digitale Souveränität inklusive. Sind die Daten selbst geschützt, dann lassen sich auch nichteuropäische Cloud-Dienste sicher nutzen. Und dies wird zum Wettbewerbsvorteil für Europa!“

Über eperi

eperi ist ein führendes Unternehmen im Bereich IT-Sicherheit mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Datensicherheit für Cloud-Anwendungen. Das IT-Sicherheits-Unternehmen wurde von TechXLR8 als „Best Cloud Security“ ausgezeichnet und wird aktuell in sechs Gartner Hype-Cycles erwähnt. eperi hat seinen Hauptsitz im Großraum Frankfurt in Deutschland und verfügt über mehrere globale Patente für seine innovative Technologie, die einen konkurrenzlosen Datenschutz für Datenbanken, Anwendungen und Dateispeicher bietet. Eperi ist weltweit das einzige Unternehmen, welches eine transparente Sicherheitslösung Multi-Cloud Umgebungen, und neben Microsoft OneDrive und SharePoint auch für Microsoft 365 Mail, Kalender und Teams Chatnachrichten bietet.

Die Lösungen von eperi bieten datenzentrierte Sicherheit mit Verschlüsselung und Tokenisierung auf Feldebene und unstrukturierte Daten bei der Nutzung von Cloud-Diensten, Webanwendungen und eigenen Anwendungen von überall und auf jedem Gerät. eperi arbeitet mit einigen der weltweit größten und bekanntesten Unternehmen im Finanz-, Gesundheits- und Industriesektor zusammen, um sie in die Lage zu versetzen, GDPR-Compliance zu erreichen, Probleme bei der Einhaltung des Datenschutzes zu lösen und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus ermöglicht es eperi seinen Kunden, die Vorteile der Cloud voll auszuschöpfen, ohne sich um Datensicherheit, Compliance und Haftung kümmern zu müssen, unabhängig davon, welche Cloud-Anwendung sie nutzen. Mehr Informationen auf www.eperi.de.

 

Pressekontakt eperi

eperi GmbH
Yvonne Simon
Gutenbergstraße 4-6
64319 Pfungstadt
Tel: +49 (0)6157 95639 90

E-Mail: yvonne.simon@eperi.com
Web: www.eperi.com

 

Pressekontakt Agentur

AxiCom GmbH
Marcus Birke
Infanteriestr. 11
82797 München
Tel: +49 (0)176 1023 1083

E-Mail: marcus.birke@axicom.com
Web: www.axicom.de

Sophia Linnenkohl
sophia.linnenkohl@european-champions.com